Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

Oberlausitz - nicht nur für Geologen

Reise in die Erdgeschichte der Oberlausitz, des Elbsandsteingebirges und Nordböhmens

Anfang 2013 erschienen ist dieser 528 Seiten dicke Band aus der Feder von Andreas Gerth über die Geologie der Oberlausitz und Umgebung. Lesen Sie die Rezension von Steffen Jahn:

Ich muss gestehen, dass ich ein Buch wie das vorliegende zu rezensierende Werk noch nicht in den Händen hatte! Ein erdgeschichtliches Werk über eine relativ kleine Region mit nahezu 500 dicht bedruckten Seiten, auf denen sich zahllose Fotos, Grafiken, Blockbilder zur geologischen Entstehung sowie Schautafeln und Tabellen finden. Der Clou: für alles zeichnet der Autor Andreas Gerth verantwortlich … ein Mammutunternehmen par excellence!
Die Oberlausitz und das angrenzende Elbsandsteingebirge sowie Nordböhmen weisen eine reiche Landschaftsgliederung auf, die auf den unterschiedlichsten geologischen Prozessen und Formen basiert. Das betrachtete Gebiet ist im Verlauf der Erdgeschichte von zahlreichen geologischen Prozessen geprägt worden, in deren Zuge Gebirge gebildet und teilweise wieder abgetragen, Festlandsbereiche vom Meer überflutet, einzelne Gebiete von intensivem Vulkanismus geprägt und von mächtigen Gletschern überzogen worden sind. Von diesen Umwälzungen zeugt eine ausgedehnte Folge von Gesteinen und Landschaftsformen, welche, bezogen auf die Gebietsgröße, einen im Vergleich zu anderen Regionen großen geologischen Zeitbereich an zugänglichen geologischen Sachzeugen bietet. Man sieht, das es an geologischen Sehenswürdigkeiten nicht mangelt … wohl aber an einem Sachbuch, das die zahlreichen geologischen Ziele adäquat vorstellt. Dieses liegt nun vor. Das - eigentlich zweibändige - Werk stellt ein ausführliches Sachbuch zur Geologie der Oberlausitz, des Elbsandsteingebirges und Nordböhmens dar, wobei im Teil 1 der Zeitraum Proterozoikum bis Kreide abgehandelt wird. Das Buch startet mit der Erklärung von geologisch-mineralogischen Grundlagen (gesteinsbildende Mineralien, Gesteinsklassifikation, Erfassung wichtiger Strukturelemente), der regionalen Geologie (Abriss der Erdgeschichte Mitteleuropas, paläogeographische Entwicklung im Bereich der Lausitz und angrenzender Gebiete), einem naturräumlichen Überblick, Infos zum Klima in der Oberlausitz, der regionalgeologischen Einordnung der Oberlausitz und ihrer angrenzenden Gebiete, der Vorstellung der wichtigsten am Aufbau der Oberlausitz beteiligte Gesteinsgruppen sowie einem kurzem Überblick zur geologischen Erforschung der Oberlausitz.
Danach folgt der Hauptteil dieses geologischen Exkursionsführers: die Vorstellung von insgesamt 304 ausgesuchten Zielen. Diese beginnt immer mit dem Namen des Exkusionsziels, dessen Lage (Name des Kartenblatts, Hoch- und Rechtswert) sowie Informationen zur Anfahrt und zum Zugang zum Ziel. Danach folgt jeweils eine ausführliche und reich bebilderte Vorstellung, oft mit den erwähnten Skizzen, Karten, Schau- und Blockbildern in der Art von „Steiner & Wagenbreth“ mit anschließenden Literaturhinweisen. Auf diese Weise erhält der Leser einzigartige und so tatsächlich noch nie gesehene Einblicke in zahlreiche Aufschlüsse der Region Oberlausitz - Elbsandsteingebirge - Nordböhmen.
Mittels zahlreicher Erläuterungen im Text, Exkursen, „Geologie-Spezial-Kästchen“, Hinweisen zur Kulturgeschichte und dem Glossar im Anhang wird es auch dem interessierten Hobbygeologen möglich, die Sachverhalte zu erfassen und an den aufgeführten Exkursionszielen nachzuvollziehen.
Wenn es überhaupt einen Kritikpunkt gibt, dann ist es eine unschöne „Informationsballung“ im zu besprechenden Werk. Der Satzspiegel des Buchs ist unharmonisch, Stege sind kaum vorhanden, die Fotos zu klein - auf manchen Doppelseiten sind acht, neun oder sogar zehn Fotos zu finden! Das Buch wirkt einfach überfrachtet. Ein größeres Format wäre hier sicher die bessere Wahl gewesen. Aber das schmälert den Informationsgehalt dieses Buches in keiner Weise.
Wer auch nur ein wenig Interesse an der erdgeschichtlichen Entwicklung der Oberlausitz und den heutigen geologischen Aufschlüssen hat, sollte sich dieses vor Informationen strotzende Buch unbedingt zulegen und fleißig benutzen. Es lohnt sich … Dr. Steffen Jahn

Andreas GERTH: Reise in die Erdgeschichte der Oberlausitz, des Elbsandsteingebirges und Nordböhmens. Teil 1 (Proterozoikum bis Kreide). Erschienen im Oberlausitzer Verlag, Spitzkunnersdorf, 2013. Format 17,8 × 24,6 cm, gebunden. 528 Seiten, 764 Fotos und 181 Grafiken, Karten und Skizzen. In deutscher Sprache. Preis 24,95 €.

> Buch bestellen

 

Band 2 ist jetzt auch erschienen

Mittlerweile ist auch der 2. (Folge-)Band erschienen mit ähnlichem Umfang und gleicher Informationsfülle wie der Band 1.  Er schließt mit den Aufschlüssen von Tertiär und Quartär ab und beinhaltet dazu das komplette Stichwortverzeichnis beider Bände. Erhältlich zum Preis 24,95 Euro bei uns im Shop.




> Teil II bestellen